Cécile Schneider

“The artist Paul Klee refers to this simple act as ‘taking a line for a walk’, an apt description of my own basic practice: allowing the tip of a pencil to wander through the landscape of a sketchbook, motivated by a vague impulse but hoping to find something much more interesting along the way.“

Shaun Tan – The Bird King

Geschichten machen unser Leben aus. Geschichten sind überall. Meine Eigene ist stark verwoben mit dem Zeichnen. Auch ich versuche die Linien spazieren zu führen. Einerseits durch all die Landschaften, die mich täglich umgeben, andererseits durch meine eigene innere Landschaft. Dabei verändere ich mich, und auch die Aussenwelt sich in meinen Augen. Die entstehenden Erkenntnisse und Zeichenspuren sind sowohl Weg als auch Ziel.

Manchmal dauert ein solcher Weg jedoch länger, als man geplant hat. Deshalb wird an der Schichtwechsel Ausstellung in Cham meine schriftliche Master-Thesis in Form eines Künstlerbuches aufliegen, jedoch keine meiner Zeichnungen ausgestellt sein. Die Antworten auf all meine Fragen, brauchen Zeit um verarbeitet zu werden, die Erkenntnisse müssen sich zuerst setzen… Meine praktische Arbeit zeige ich zu einem späteren Zeitpunkt an einem anderen Ort.

“Das wirklich Entscheidende sind die Fragen.“

Beau Lotto – Anders Sehen

> STUDIERENDE